Digital Video Recorder für Langzeitüberwachung

Die Digitalisierung der modernen Medien-Welt hat einige Neuerungen und jede Menge neue Möglichkeiten hervorgebracht. Digital gespeicherte Daten nehmen keinen Platz weg, transportieren mehr Informationen – sind also hochauflösender – und kompatibel mit den verschiedensten Endgeräten, wie zum Beispiel dem Digital Video Recorder. So ein Gerät speichert digitale Video Formate auf der eingebauten Festplatte, die später über einen angeschlossenen PC oder ein TV-Gerät wiedergegeben werden können.

Was ist ein Digital Video Recorder?

Modernes Digital Video Recorder System

Der Digital Video Recorder wird als Unterhaltungs-Elektronik und Überwachungssystem genutzt (c) TiM Caspary / pixelio.de

Der gute alte Videorekorder hat ausgedient. VHS ist nicht mehr aktuell, seit dem die DVD den Markt übernommen hat und der Digital Video Recorder ist quasi die evolutionäre Weiterentwicklung der alten VHS Geräte. Eine Maschine, die Video-Dateien aufzeichnet, speichert und für die Wiedergabe mittels Fire Wire oder High Definition Video Kabel an verschiedene Endgeräte ausgibt. Man könnte also sagen, was der Digital Video Recorder zur VHS ist, ist die Sofortbildkamera zur digitalen Spiegelreflexkamera.

Digital Video Recorder in der Videoüberwachung

Während den Meisten bei dem Begriff Digital Video Recorder wohl zunächst die heimische Fernseh-Ausrüstung in den Sinn kommt, findet gerade die Speicherung digitalen Video-Materials in der Überwachungstechnik eine große Rolle. Überwachungskameras zeichnen eine Unmenge an Daten-Volumen auf, die selbstverständlich auch irgendwo hinterlegt werden muss. Während früher alle paar Stunden Video-Bänder gewechselt werden mussten, kann heutzutage mit einem Digital Video Recorder Langzeitgerät über Tage oder sogar Wochen hinweg ununterbrochen aufgenommen werden.

Außerdem kann ein einziger Digital Video Recorder Informationen von bis zu 16 Kameras gleichzeitig importieren, verarbeiten und abspeichern. So wird die Schaltzentrale eines ganzen Gebäudekomplexes konzentriert in ein einziges Gerät – egal ob die Übertragung der Video-Dateien von einer Spionkamera, Funkkamera oder fest installierten, verkabelten Sicherheitskamera stammt. Durch die universal einsetzbaren Schnittstellen kann sogar ein Cam Corder angeschlossen werden und aufzeichnen.

Digital Video Recorder im Auto

Digital Video Recorder ohne physikalische Medien

Der Digital Video Recorder macht Schluss mit der DVD-Flut (c) RainerSturm / pixelio.de

Der Digital Video Recorder findet aber nicht nur Einsatz im häuslichen Gebrauch. Auch im Auto kann man ein solches Gerät benutzen. Die Minikamera im Wagen wird immer mehr zum Trend, denn sie verspricht Sicherheit und Aufklärung, doch diese Kameras verfügen selbstverständlich über einen begrenzten Speicher, meistens realisiert durch eine simple SD-Karte. Mit einem Digital Video Recorder lassen sich alle Dash Cams im Wagen – Frontscheibe, Rücksicht, Innenraum – auf einer zentralen Festplatte konzentrieren und abspeichern. Dadurch sind auch mobile Langzeitaufnahmen möglich und sämtliche Dateien über ein System abrufbar.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.